Auszug aus dem ‚Facebook‘ – Tagebuch vom 28.10.2012

Ok! ich liege mittlerweile lachend auf meinem Sofa. Venedig ist die unglaublichste Stadt der Welt… um Vier bin ich aufgewacht, weil der Wind ans Haus peitschte wie verrückt, eine Stunde hab‘ ich gedacht, er wird schon aufhören und mir nur gedacht „Wind; in dieser Stadt ist genug Wasser, bring bitte nicht noch mehr und lass mich schlafen, danke, gut Nacht“.. nach 2 Stunden habe ich in die Küche gewechselt, in der Hoffnung, dass ich schlafen kann und Wärmflasche und Kakao gemacht und ’ne komplette Zeitung gelesen… gerade als ich auf dem Sofa eingenickt war, nach 3 Stunden, werde ich aus meinem Dämmerschlaf von der Kriegssirene geweckt, die hier benutzt wird um Hochwasser anzukündigen… gefolgt von einer Art Panflöte, die anzeigt, wie hoch das Wasser kommen wird. Nachdem ich schon lachend dieser Flöte lauschte, dämmerte es langsam und ich bin wieder eingenickt….um dann von der SMS geweckt zu werden, die mir dann nochmal die genaue Uhrzeit und Höhe des Wassers mitteilt….. mittlerweile glaube ich nicht mehr an Schlaf…. facebook=Hochwassergefährte

 

In Venedig kommt es oft zu Hochwasser aqua alta, teilweise wird fast die komplette Stadt überflutet, so war das auch 2012 als es mal wieder ein Rekordhochwasser (160cm) gab. Für uns Studenten, die das noch nicht kannten, war es zuerst super aufregend. Aber schon nach ein paar Tagen, in denen wir Wind und Wetter trotzten, mit den Gummistiefeln zur Uni gingen und dort zu normalem Schuhwerk wechselten, hatten auch wir die Nase voll. Es folgen einige Eindrücke:

 

Gnocchi für die Seele

Kopf aus, Gefühl an

Lo puoi regolare con i tuoi gusti

Lektion 1, die nicht nur die Gnocchi betrifft, sondern das ganze Leben mit einem italienischen Lebensstil. In Deutschland neigt man dazu, sich nach genauen Angaben zu richten, Rezepten zu folgen oder oft alles Mögliche zu genau zu nehmen. In Italien wird etwas mehr auf die Gefühle vertraut. So läuft das auch beim Zubereiten der Gnocchi und des dazugehörigen Sugos. Wir fragen „wie viele Zehen Knoblauch sollen rein?“. Roberto sagt: „Das wird dir dein Geschmack sagen..“

Los gehts also, mit viel Gefühl und Vertrauen in die Sinne. Gnocchi in 3 verschiedenen Varianten. Am Besten du liest bevor du loskochst erstmal bis zum Ende, dann kannst du dir eine Soße aussuchen oder gleich alle 3 zubereiten, so wie wir.

Noch ein Tipp bevor du loslegst: Nimm dir Zeit! Mach alles mit Liebe und Ruhe und es wird besser schmecken.

Muthu (Sous chef) formuliert das so:

We are a generation that does not know the value of time… We do shiddy stuff with our time

 

Gnocchi-Teig und Zubereitung

  • 1 kg Kartoffeln (keine mehlig kochenden)
  • 300g Mehl
  • 1 Ei
  • Salz, Peffer
  • Hochwertigen, lange gereiften (2 Jahre) Parmesan

 

IMG_8343

Die Kartoffeln langsam (auf mittlerer Flamme) im Wasser kochen, bis sie weich sind (Mit der Gabel reinstechen und testen!) dann die Kartoffeln schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Den Kartoffelmatsch mit den 300g Mehl, dem Ei und einer Prise Salz vermischen. Daraus dann den Teig kneten. Eine Faustgroße Menge vom Teig abtrennen und zu einer Wurst rollen diese Wurst dann in gnocchigroße Abschnitte teilen. Die einzelnen Gnocchi werden über die Rückseite einer Gabel, oder direkt auf dem Tisch, gerollt. Das bewirkt, dass sie nachher besser kochen. (Wie dieser Schritt genau auszuführen ist, könnt ihr in der Instastory @ladolcevitaliana anschauen). Gnocchi auf einem Schneidebrett, Teller o.ä. ablegen, mit etwas Abstand, dass sie nicht zusammenkleben) Wasser zum Kochen bringen und die Gnocchi darin kochen. Ähnlich wie schwäbische Spätzle, sind die Gnocchi fertig, wenn sie von alleine nach oben kommen und müssen abgeseiht werden. Yummy, lecker, jetzt sind sie verzehrbereit.

IMG_8342

 

3 verschiedene Soßen für 3 verschiedene Anlässe, oder alle direkt nacheinander 🙂

1. Leckere einfache Supertomatensoße

IMG_8400

2. Super schnelle Käsesoße

IMG_8370

3. Gnocchi mal anders: SWEEEET

IMG_8372

 

 

1. Leckere einfache Supertomatensoße

Zwiebel, Knoblauch, Karotte, Olivenöl, Brühwürfel, passierte Tomaten

Zwiebel, Knoblauch und Karotte kleinschneiden und in reichlich!!!! Olivenöl (mindestens eine fingerdicke Schicht!!) anschwitzen, Brühwürfel dazugeben und ungefähr 15-20 Minuten köcheln lassen, dann die passierten Tomaten dazugeben und nochmal ungefähr eine halbe Stunde kochen lassen. (Das passiert auf kleiner Flamme von selbst während du mit den Gnocchi beschäftigt bist)

Mit den fertigen Gnocchi vermengen und genießen, nach Wunsch mit Liebe gehobelten Parmesan d’rüberstreuen.

 

2. Super schnelle Käsesoße

Käse nach Wahl aber mindestens Gorgonzola, Weichkäse (so wie für Obazda zum Beispiel) und Butterstücke zum Schmelzen bringen (zum Beispiel in der Mikrowelle)

Dann mit den fertigen Gnocchi im Topf vermengen und gleich genießen (schmeckt nur frisch und sollte nicht aufbewahrt werden) nach Wunsch Parmesan dazugeben.

 

3. Gnocchi mal anders: SWEEEET

Butter auf dem Herd oder in der Mikrowelle zerlassen mit einem Kaffeelöffel Zucker sowie einem Kaffeelöffel Zimt vermengen, dann mit den Gnocchi vermischen und servieren.

 

Robertos Geheimtipp:

Für einen besonderen Gaumenschmaus kannst du die Gnocchi auch mit Kastanienmehl zubereiten. Der Zubereitungsprozess ist derselbe wie bei den traditionellen Gnocchi, verwende aber 200g Mehl und 100g Kastanienmehl. Dazu schmeckt ein Sugo aus Steinpilzen, Champignons, Butter und Sahne und/oder Parmesan am leckersten!